Medizinische Aromatherapie 

Medizinische Aromatherapie und Aromapflege gewinnen im klinischen Alltag und in der Therapie zunehmend an Bedeutung, da fachlich korrekt und gezielt eingesetzte ätherische Öle u.a. eine stark antibakterielle (v.a. bei multiresistenten Keimen) und fungizide Wirkung aufweisen. In der Therapie werden sie über die Atemwege, die Haut, die Verdauung und über die Schleimhäute eingesetzt. 

Die Weiterbildung im Überblick

Daten: 

Modul 1: 05./06.12.2020:
Grundlagen der Aromatherapie

Module 2 & 3: 13./14.02.2021

Grundlagen der Botanik & Biochemie ätherischer Öle

Modul 4: 20./21.03.2021:

Hautpflege & rhythmisches Körperbalancing

Tag/Zeit: 

Sa./So, 9:00 – 17:00 Uhr

Präsenzzeit: 

56 Stunden

Kursleitung: 

Ingrid Karner

 

Unterrichtssprache: 

Deutsch

Kosten:

Modul 1 (Basiskurs) CHF 495.-

Module 2 & 3: je CHF 260.- (zusammen CHF 520.-)

Modul 4: CHF 495.-

Gesamtkurs: CHF 1'395.-

Falls Modul 1 (im Jahr 2019) schon absolviert wurde, kosten die Module 2 - 4 noch:  CHF 930.-

Anmeldung

Über diese Weiterbildung

Kursbeschreibung

Medizinische Aromatherapie und Aromapflege gewinnen im klinischen Alltag und in der Therapie zunehmend an Bedeutung, da fachlich korrekt und gezielt eingesetzte ätherische Öle u.a. eine stark antibakterielle (v.a. bei multiresistenten Keimen) und fungizide Wirkung aufweisen. In der Therapie werden sie über die Atemwege, die Haut, die Verdauung und über die Schleimhäute eingesetzt. Diese pflanzlichen Wirkstoffe sollen darüber hinaus Patienten*innen physisches und psychisches Wohlbefinden vermitteln, ihre Selbstheilungskräfte anregen und den Genesungsprozess fördern. Körper, Geist und Seele werden gleichermaßen unterstützt und der Organismus zur Selbstregulation angeregt. Wesentliche Vorteile der Aromatherapie sind, dass Menschen aller Alterskategorien davon profitieren können und dass sie sich auch mit konventionellen und alternativen Behandlungsformen gut kombinieren lässt.

 

Zielgruppe: Therapeut*innen unterschiedlicher Therapieformen und Ärzt*innen

 

Modul 1 - Grundlagen der Aromatherapie

 

Inhalte:

  • Geschichte der Aromatherapie

  • Definitionen: Aromatherapie / ätherische Öle / Aromapflege

  • Anbauverfahren und Herstellungsmethoden

  • Qualitätskriterien – Qualitätsprüfung – Einkaufskriterien

  • Wege in den Körper (nasale, orale, perkutane, rektale, vaginale Anwendung)

  • Ganzheitlich wirkende Rezepturen erstellen nach dem

  • FruFloRa©-Prinzip

  • Aromaanwendungen bei bakteriellen (MRSA, ESBL), viralen und

  • bei Pilz-Infektionen / Entzündungen / Schlafstörungen / Atemwegserkrankungen / Verdauungsbeschwerden, Unverträglichkeiten / Schmerzen / Erschöpfung und Depression / gynäkologischen Beschwerden und in der Schwangerschaft

 

Ausbildungsziel:

Nach diesem ersten Modul wissen Sie warum eine Pflanze ätherische Öle produziert, wie diese gewonnen werden, wie sie wirken können, welche Vorsichtsgebote zu beachten sind und welche Möglichkeiten es gibt, sie bei Patienten*innen anzuwenden. Außerdem können Sie Rezepte erstellen, die ganzheitlich wirken und angenehm, ausgewogen duften.

 

Module 2 & 3 – Grundlagen der Botanik & Biochemie ätherischer Öle

 

Inhalte:

  • Pflanzensystematik

  • Funktionen ätherischer Öle in der Pflanze

  • Ätherisch-Öl-Speicherorgane der Pflanze

  • Chemotypen

  • Grundlagen der Biochemie ätherischer Öle

  • Stofftypen und ihre Eigenschaften

  • Pflegedreieck© und therapeutisches Dreieck© nach Doris Ilg

 

Ausbildungsziel:

Um ätherische Öle mit einem Höchstmaß an Sicherheit anwenden zu können, sind Kenntnisse der Biochemie erforderlich. Nach diesem Seminar wissen Sie über Stofftypen, Inhaltsstoffe und deren Eigenschaften sowie Grundbegriffe der Chemie ätherischer Öle Bescheid. Ausserdem haben Sie gelernt, wie Pflanzen systematisch erfasst und benannt werden. Sie kennen die ätherisch-Öl-Speicherorgane der Pflanze. Sie wissen was unter einer Signatur verstanden wird und haben anhand praktischer Übungen gelernt, Duftpflanzen mit allen Sinnen zu erkennen.

 

Modul 4: Hautpflege & rhythmisches Körperbalancing

 

Inhalte:

  • Fette Pflanzenöle und Pflanzenfette im Überblick (Träger-, Wirkstofföle und Mazerate)

  • Hydrolate im Überblick

  • Ätherische Öle zur Hautpflege (intakte, rissige, trockene)

  • Aromatherapie bei Hauterkrankungen

  • Praktisches Erlernen des Rhythmischen Körperbalancings an Händen/Armen, an den Füssen/Beinen und am Rücken
     

Mitzubringen zu Modul 4 (pro Person):

  • Liegematte (z. B. Gymnastikmatte)

  • Badetuch UND Decke UND kleines Handtuch

  • möglichst großer, fester Kopfpolster (damit man nicht zu sehr im Kissen versinkt)

  • bequeme Kleidung (eventuell Badebekleidung darunter)
     

Ausbildungsziel:

Nach Abschluss dieses Moduls wissen Sie wie Sie ätherische und fette Pflanzenöle zur Pflege der gesunden aber auch erkrankten Haut einsetzen können und was dabei zu beachten ist. Sie haben vertiefende Kenntnisse rund um fette Pflanzenöle und Mazerate und wissen um die wohltuende Wirkung von Hydrolaten (sanfte Aromapflege) beischeid. Außerdem haben Sie sich die Technik des rhythmischen Körperbalancings an den Händen/Armen, an den Füssen/Beinen und am Rücken angeeignet.

Über die Kursleitung

Die Diplomierte Aromapraktikerin und geprüfte Kräuterpraktikerin gibt seit 2005 als Referentin für Aromapflege in diversen Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern ihr Fachwissen an Pflegefachkräfte, ÄrztInnen und PharmazeutInnen weiter. www.aromainfo.at

Ingrid Karner