Himmelsstämme und Erdenzweige – Vertiefungskurs

Dieses Seminar bietet die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Unklarheiten zu bereinigen sowie neue Inputs auch von anderen Teilnehmenden zu erfahren.

Die Weiterbildung im Überblick

Datum: 

14. März 2020

Tag/Zeit: 

Sa., 9:00–17:00 Uhr

Präsenzzeit: 

7 Stunden

Kursleitung: 

George Knecht

 

Unterrichtssprache: 

Deutsch

Kosten

CHF 250.–

Anmeldung

Über diese Weiterbildung

Die Thematik um die Himmelstämme und Erdenzweige ist recht kompliziert. Die vielen Tabellen und unzähligen Möglichkeiten machen es oft schwierig, einen klaren Durchblick zu bekommen.

Dieses Seminar bietet die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Unklarheiten zu bereinigen sowie neue Inputs auch von anderen Teilnehmenden zu erfahren.

 

Es wird noch einmal auf das Zweig-Qi-Verhältnis eingegangen. Hier finden wir einen der wichtigsten Aspekte der Qi-Entwicklung. Der Zweig Qi spiegelt das Leben selbst und dessen Entwicklung, ausgedrückt über die Qi-Schichten, die als übergeordnete Bewegung fungieren. Die Bewegung von Nichtmaterie zu Materie sowie alles, was sich dazwischen befindet, passiert innerhalb des Reichs der Erdenzweige.

 

Sicher lohnt es sich, diese Aspekte noch einmal genauer anzuschauen. Die Bedeutung der einzelnen Qi-Schichten und ihr Verhältnis unter- einander werden geklärt sowie die Möglichkeiten für den therapeutischen Eingriff aufgezeigt.

 

Diese Weiterbildung richtet sich an Therapeutinnen und Therapeuten, die über die Grundkenntnisse der Himmelsstämme und Erdenzweige verfügen.

Über die Kursleitung

Studium an der International Free University in Maastricht, Holland (1986-1990). Das dortige Ausbildungsprogramm ist darauf speziallisiert, philosophische Aspekte der europäischen und altchinesischen Medizin zusammenzubringen. George Knecht ist Spezialist für das altchinesische System der Himmelszweige und Erdenstämme und für die chronologische Akupunktur, welche die Einflüsse von Jahreszeiten und Tagesenergien in der Behandlung berücksichtigen und damit die Wirkung verstärken. Er praktiziert seit 1990 in seiner eigenen Praxis in Zug und besucht regelmässig das Praxiszentrum Meinradsberg.

George Knecht