Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs)

1. Allgemeines

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Aus- und Weiterbildungen sowie Module, welche Chiway AG anbietet. Sofern Anmeldungen über die Webseite getätigt werden, bestätigen die Teilnehmenden beim Anmeldevorgang auf der Homepage von Chiway AG durch einen entsprechenden Klick, dass sie die dort aufgeführten AGBs akzeptieren. Die AGBs sind integrierter Vertragsbestandteil.

2. Anmeldungen / Anmeldeschluss

Die Anmeldungen erfolgen vor Kursbeginn schriftlich per Webseite, E-Mail oder Post und sind verbindlich.

3. Abmeldung / Austritt

Eine Abmeldung ist schriftlich an das Sekretariat von Chiway AG zu richten.

3.1 Abmeldung / Austritt Ausbildung

Erfolgt die Abmeldung zur Ausbildung nach der definitiven Aufnahmebestätigung, jedoch vor Beginn des Lehrgangs, erhebt Chiway AG eine einmalige Umtriebsentschädigung von CHF 500.–. Beim Austritt nach Beginn des Lehrgangs ist der Betrag für die bereits besuchten Module und das abgebrochene Modul geschuldet. Zusätzlich erhebt Chiway AG eine Umtriebsentschädigung von CHF 500.–.

 

Ein Ausbildungsabbruch ist auf Ende jedes Moduls möglich. Sechs Wochen vor Beginn des nächsten gebuchten Moduls muss die Abmeldung schriftlich beim Sekretariat von Chiway AG vorliegen. Bei Nicht-einhalten dieser Frist wird das nächste gebuchte Modul ebenfalls verrechnet.
Bei aussergewöhnlichen und unverschuldeten Härtefällen (zum Beispiel bei schwerer Krankheit) kann ein schriftliches Gesuch um Erlass der Kosten an die Geschäftsleitung von Chiway AG gestellt werden.

3.2 Abmeldung Weiterbildungskurs

Eine Abmeldung bis 3 Wochen vor dem Kurs ist ohne Kostenfolge möglich. Bei einer späteren Abmeldung ist der gesamte Betrag für die Kurskosten geschuldet. Bei aussergewöhnlichen und unverschuldeten Härtefällen (z. B. bei Krankheit) werden die Kurskosten bei Vorlegen der entsprechenden Dokumente (z. B. Arztzeugnis) zurückerstattet.

4. Vertragsdauer, –beendigung und Ausschluss von Weiter- oder Ausbildung

Dieser Vertrag wird für eine bestimmte Ausbildung bzw. Weiterbildung mit in der voraus festgelegten Dauer abgeschlossen. Das Vertragsverhältnis endet mit Abschluss der Aus- oder Weiterbildung.

Die Chiway AG behält sich vor, Teilnehmende aus wichtigen Gründen aus einem Lehrgang oder Kurs begründet auszuschliessen, d. h. den Vertrag zu kündigen. Wird der Ausschluss durch den Teilnehmenden verschuldet, erfolgt keine Rückerstattung des Kursgeldes. Ansonsten wird das bereits einbezahlte Schulgeld pro rata zurückerstattet. Eine Bestätigung wird für die besuchten Stunden ausgehändigt.

5. Zahlungsbedingungen

Die Rechnung wird mit der Kursbestätigung verschickt und ist bei Ausbildungen spätestens 30 Tage vor Kursbeginn und bei Weiterbildungen am Fälligkeitsdatum gemäss Rechnung fällig.

Erfolgen Zahlungen nicht zu den vereinbarten Terminen, verfallen jegliche Rabatte. Es wird eine Mahngebühr von CHF 40.– pro Mahnung erhoben. Ab 30 Tagen fällt ein Verzugszins von 5% an.

5.1 Ratenzahlungen für Ausbildungen

Ausbildungsgebühren können mit Ratenzahlungen abgegolten werden. Dabei gilt: Ratenzahlungen müssen vor der Anmeldung mit dem Sekretariat vereinbart werden und sind erst bei Beträgen ab CHF 1 000.– möglich, wobei die erste Zahlung vor Ausbildungsbeginn erfolgen muss. Bei Ratenzahlungen gelten folgende Konditionen:

  • 1/4 – jährliche Ratenzahlung: Zuschlag von 3% auf die Kurskosten

  • Monatliche Ratenzahlung: Zuschlag von 5% auf die Kurskosten

5.2 Ratenzahlungen für Weiterbildungen

Für Weiterbildungen sind Ratenzahlungen nicht möglich.

6. Durchführung, Programm- und Preisänderungen

Programm- und Preisänderungen sowie Änderungen der Allgemeinen Geschäfts- und Teilnahmebedingungen bleiben vorbehalten. Das Schulgeld umfasst sämtliche Leistungen im Rahmen des Fachunterrichts gemäss Ausbildungsplan.

Chiway AG ist berechtigt, die im Programm aufgeführten Ausbildungen bei zu geringer Teilnehmerzahl zu annullieren oder zu verschieben. Bereits bezahlte Kurskosten werden vollumfänglich zurückerstattet. Allfällige weitere Haftungsansprüche werden ausgeschlossen. Aus organisatorischen Gründen behält sich die Chiway AG vor, Lektionen in Ausnahmefällen extern anzubieten, zeitlich zu verschieben oder den Dozenten zu ändern. Bei kurzfristigem Ausfall eines Referenten kann Chiway AG einen Referentenwechsel vornehmen, eine Stellvertretung einsetzen oder ein Ersatzdatum bestimmen.

7. Diplome, Zertifikate und Nachweise

Nach allen regulär abgeschlossenen Aus- und Weiterbildungen wird ein Ausbildungsnachweis oder eine Teilnahmebestätigung erstellt, sofern die geforderte Anwesenheit erfüllt ist (80%). Die Anwesenheit wird durch die Unterschrift auf den Anwesenheitslisten oder durch den Dozenten bestätigt. Am Ende der Ausbildung oder am Ende von Zertifikatslehrgängen wird ein Diplom oder Zertifikat ausgehändigt. Diplome, Zertifikate und Nachweise werden erst nach vollständiger Bezahlung der Kursgebühr ausgestellt. Für weitere, zusätzliche Ausbildungsnachweise, Diplome und Zertifikate gilt folgendes:

  • Nachweise müssen beim Sekretariat schriftlich (Post oder E-Mail) beantragt werden.

  • Am Ende eines Lehrgangs/Kurses oder bei Ausbildungsabbruch ist die einmalige Erstellung eines Nachweises

    kostenlos. Zusätzliche Nachweise werden mit CHF 20.– pro Nachweis in Rechnung gestellt.

  • Der Ersatz von Diplomen und Zertifikaten wird mit CHF 50.– in Rechnung gestellt.

  • Die Erstellung von Nachweisen, Diplomen und Zertifikaten dauert bis 2 Wochen. Für eine Expressbearbeitung wird

    ein Zuschlag von CHF 20.– berechnet.


8. Ausserordentliche Prüfungen

Prüfungen ausserhalb der regulären Prüfungszeit (Wiederholung, Versäumnis, Krankheit, etc.) sind kostenpflichtig. Ausserordentliche Prüfungen werden wie folgt in Rechnung gestellt:

  • Zwischenprüfung:                         CHF 20.–

  • Abschlussprüfung Theorie:            CHF 200.–

  • Abschlussprüfungen Praktisch:     CHF 150.–

 

Ausserordentliche Prüfungen können nur absolviert werden bei fristgerechter Anmeldung und Bezahlung der Prüfungsgebühren. Die Prüfungsgebühr wird in keinem Fall zurückerstattet.

9. Versicherung und Haftung

Für alle Aus- und Weiterbildungen schliesst die Chiway AG jegliche Haftung für entstandenen Schaden aus. Die Teilnehmenden sind selber für eine ausreichende Versicherungsdeckung verantwortlich. Das Benutzen der Räumlichkeiten der Chiway AG erfolgt auf eigene Gefahr. Weder die Chiway AG noch die Dozenten haften für abhanden gekommene oder beschädigte Gegenstände, welche Eigentum der Studierenden sind.

10. Bildmaterial

Während Aus- und Weiterbildungen kann die Chiway AG Bilder und Videos aufnehmen, welche einzelne Personen erkennbar zeigen können. Dieses Bild- respektive Videomaterial wird für Werbezwecke und Veröffentlichungen auf den Social Media verwendet. Die Chiway AG achtet darauf, keine unvorteilhaften Bilder zu verwenden. Will eine Person nicht auf Bildern erscheinen, so hat sie dies innert zwei Wochen nach der Aus- oder Weiterbildung schriftlich beim Sekretariat zu melden. Damit kann sichergestellt werden, dass keine Bilder in den Web- oder Printprodukten der Chiway AG erscheinen.1

11. Sprache

Die primäre Ausbildungssprache ist Deutsch. Kurse können auch in englischer Sprache abgehalten werden. Alle Prüfungen finden in deutscher Sprache statt.

12. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Für alle Rechtsverhältnisse ist das Schweizer Recht anwendbar. Gerichtsstand ist Winterthur.

 

Winterthur, Juli 2019